Browser-Trends 2007 / 2008

02.01.2008 Wie schon in den letzten Jahren (2007, 2006, 2005) möchte ich auch am Anfang dieses Jahres einen kleinen Rück- und Ausblick der Browsertrends ziehen. Exemplarisch führe ich hier die Statistiken von Net Applications, W3Schools und heise auf.

Netapplications MSIE Firefox Safari Opera Netscape
Dez. 2006 79,6% 14,0% 4,2% 0,9% 0,9%
Dez. 2007 76,0% 16,8% 5,6% 0,6% 0,7%
w3schools MSIE Firefox Mozilla /
Safari
Opera
Nov. 2006 59,9% 29,9% 2,5% 1,5%
Nov. 2007 56,2% 36,3% 3,0% 1,8%
heise Mozilla MSIE Opera Safari
Nov. 2006 54,0% 28,7% 7,7% 2,7%
Nov. 2007 55,7% 26,9% 8,5% 4,3%

2007 hätte - wenn es nach Microsoft gegangen wäre - vielleicht ein Jahr sein können, in welchem der Internet Explorer 7 die Vorgänger-Version ablöst und den bisherigen Trend zugunsten Mozila Firefox umkehrt, oder zumindest stoppt. Beides ist nicht geschehen: Der IE 6 stirbt nur langsam und wie die obigen Zahlen zeigen, konnte Firefox auch 2007 weiter zulegen, während die Marktanteile des Internet Explorer weiter schrumpften. Bleibt abzuwarten, ob der für 2008 angekündigte Internet Explorer 8 eine Trendwende einleiten kann. Zulegen konnte demnach auch Safari, der nun auch für Windows erhältlich ist. Bei Opera sind die Zahlen dagegen uneinheitlich. Abschied nehmen müssen wir nun wohl endgültig vom Netscape Navigator, nachdem AOL Ende des Jahres angekündigt hat, zum 1. Februar Entwicklung und Support des Browser-Veterans einzustellen.