Spam-Pranger

21.02.2007 Da ich in meinen Webnotizen das nofollow Attribut nicht (durchgehend) verwende, um externe Links zu entwerten, hatte auch ich mich vor einem Jahr in Mario Göttsches No-Nofollow-Verzeichnis eingetragen. Mit der Zeit wurde dieses Verzeichnis auch häufig von Kommentarspammern genutzt. Meine zuletzt getroffenen Maßnahmen gegen Kommentarspam richteten sich deswegen nicht mehr nur gegen automatisierten, sondern auch manuellen Spam.

Mario hat nun in seinem Verzeichnis Fallen für die No-Nofollow-Spammer ausgestellt, die automatisiert in einen Spam-Pranger eingetragen werden - einer ist dort auch bereits aufgeführt. Verlinkt wird seine Seite mit einem Nofollow-Link.

6 Kommentare / Trackbacks