Erster Test mit dem IE 7 Beta

31.01.2006 Nun hat Microsoft auch eine öffentliche Beta-Version des Internet Explorer 7 zum Download freigegeben. Voraussetzung für die Installation ist das Betriebssystem Windows XP mit Service Pack 2. Wahlweise kann auch ein Phishing-Filter mitinstalliert werden. Ich habe mir den neuen Internet Explorer natürlich auch prompt installiert, vor allem gespannt darauf, wie er meine Seiten anzeigt, und was er im Vergleich zu seinen Vorgängern auf dem Kasten hat.

Anscheinend wird der 7er Beta über den 6er einfach drüber installiert - also keine Standalone Version. Der erste Rundgang über meine Seiten ist ernüchternd. Bei meiner Hauptdomain ist z.B. das Menü zerschossen.

Zerschossenes Menü im IE7

Auch bei meinen Webnotizen sehe ich kleinere Anzeigefehler, die in den Windows-Versionen 5 und 6 des Internet Explorers sowie in Opera oder Firefox nicht auftreten. Bei allen Seiten bemerke ich darüber hinaus, dass die Hovereffekte über den Links fehlen. Falls die Fehlanzeigen auch in der Endversion so bleiben, wird für mich als Webmaster wohl noch einiges nachzuarbeiten zu sein. Zumindest bei meinem Forum habe ich - bislang noch - keine weiteren Mängel entdeckt. Immerhin kann der IE 7 jetzt im Gegensatz zu seinen Vorgängern etwas mit position:fixed anfangen - die Navigation bleibt beim Scrollen stehen. Schön auch, dass der neue IE jetzt Seiten in Tabs öffnen kann. Der Aufbau der Leisten ist etwas ungewohnt; ins Auge stach mir das orange-weiß-gestreifte RSS-Symbol, welches vom Firefox übernommen wurde.

Soweit meine allerersten Eindrücke - die natürlich noch recht unvollständig sind - ich werde in den nächsten Tagen sicher noch einige Zeit mit dem Testen des neuen Internet Explorers verbringen.

Update: Anscheinend beruht der Anzeigefehler im Menü meiner Hauptdomain darauf, dass ein CSS-Hack für den IE bei der 7er Version nicht mehr funktioniert. Da werde ich mir wohl etwas anderes überlegen müssen...

2 Kommentare / Trackbacks