Bloggerforum.de

09.02.2005 Webforen und Weblogs ermöglichen in gewissem Sinne zwei gegensätzliche Arten der Kommunikation. Das lateinische Wort forum bezeichnet den Marktplatz, einen zentralen Platz, an dem Menschen Waren und auch Informationen austauschen, eine Marktordnung sorgt für einen geregelten Ablauf. Die Kommunikation in der Blogosphäre, der Gesamtheit der Blogs, verläuft dagegen dezentral, die Blogger treffen sich nicht an einem zentralen Ort, sondern besuchen sich gegenseitig. Der Austausch über die Blogs erfolgt zwar ungeordnet, ist im Hinblick auf eine schnelle und weitläufige Verbreitung von Informationen aber beachtenswert.

Beachtenswert auch, dass der Austausch der deutschsprachigen Blogger bislang nichtmal in ergänzender Weise eines allgemeinen Blogger-Marktplatzes bedurfte. Für Neu-Blogger würde ein Forum aber vielleicht schon den Einstieg erleichtern, und auch für Alt-Blogger gibt es sicher mal das Bedürfnis, Themen auch mal zentral an einem Ort zu besprechen, z.B. das Thema Kommentar-, Trackback- und Referer-Spam. Thomas Promny (aka manute) hat nun ein solches Forum für Blogger ins Leben gerufen: bloggerforum.de.

bloggerforum.de

Eine interessante Sache wie ich finde, ich habe mich in dem Forum auch gleich angemeldet :).