Kommentar-Spam made in Germany

28.12.2005 Obwohl meine Webnotizen nicht auf einer Standard-Blog-Software aufsetzen, sondern individuell programmiert wurden, erhalten auch sie in letzter Zeit verstärkt Kommentarspam, siehe auch meine Webnotiz Moderation der Kommentare. Der automatisierte Spam zielt in erster Linie auf englischsprachige Keywords, deutschsprachiger Spam wird hier allenfalls noch manuell eingetragen.

Der Eindruck aber, dass Deutschland auf diesem Gebiet vielleicht noch Entwicklungsland ist, trügt anscheinend. So hat Mario Sixtus in seinem Blog den deutschen Hersteller der Software Blog Blaster aufgedeckt, die "Werbung" in über 2 Millionen Webseiten eintragen soll:

Papi, wo kommen eigenlich die ganzen Spam-Kommentare her? Die, mein Kind, kommen aus Lindlar, vom Sebastian Foss

Den Käufern von Blog Blaster wird dabei versichert:

Advertising using Blog Blaster is 100% SPAM FREE advertising! You will never be accused of spamming.

Kaum zu glauben, dass zwei Millionen Blogger ihr Einverständnis für diese kostenlose Werbung gegeben haben, zumal der Name Blog Blaster einen ganz anderen Eindruck hinterlässt, aber manch Käufer wird diese Aussage womöglich dennoch schlucken...

Fortsetzung: Locker bleiben?

9 Kommentare / Trackbacks