Browser Trends August 2004

03.09.2004 Ende Juli habe ich mich in einer Webnotiz gefragt, ob eine Trendwende am Browser-Markt? in Sicht, oder bereits erreicht ist. Viele Statistiken wiesen jedenfalls darauf hin, dass der Markt-Anteil des Internet Explorers nach Jahren des Aufstiegs wieder rückläufig ist. Ich habe mir vorgenommen, die weitere Entwicklung im Auge zu behalten, und einmal im Monat einen genaueren Blick auf die neuesten Zahlen zu werfen.

Auch im August zeigten die Statistiken von w3schools.com (-1,2% in einem Monat) und doctor HTML (-3,7% in zwei Monaten) eine weitere Abnahme für den Internet Explorer, bei WebHits stagnierte der Anteil des Marktführers. Weiter Hinzulegen konnte Mozilla (+1,1%, +0,8% und +0,5%), wobei in allen drei Statistiken unter dem Namen Mozilla auch Firefox und andere Gecko Brower zusammengefasst werden, während der neue Netscape gesondert gezählt wird. Netscape war im übrigen der Verlierer im Monatsvergleich der Webhits-Statistik (-0,3%). Der Browser Opera schießlich konnte sich in der Statistik von doctor HTML steigern (von 0,3% auf 0,5%).

Meine eigene Statistik, die zwischen den Browser-Typen und -Versionen noch weiter aufschlüsselt, zeigt im Jahresvergleich übrigens einen besonders rasanten Anstieg von Mozilla Firefox (von 1,4% auf 15,2%), während der Anteil des Internet Explorers stark schrumpfte, der von Netscape stagnierte sowie andere Browser mehr oder weniger leicht zulegten.

5 Kommentare / Trackbacks