Suchmaschinen Vergleich

09.10.2004 Nach einer Pause ist die Technology Preview der künftigen MSN Suchmaschine seit einigen Tagen wieder online. In SEO-Foren wurden die Suchergebnisse überwiegend positiv bewertet. Da die dort schreibenden Suchmaschinenoptimierer oftmals die Positionen ihrer eigenen Seiten überprüften, könnte dies aber auch als Indiz gewertet werden, dass das Ranking bei MSN sehr leicht zu manipulieren ist.

Ich habe in einem kleinen Test Ergebnisse von Google, Yahoo und der MSN Preview miteinander verglichen. Für fünf Suchabfragen - unter denen meine eigenen Seiten nicht auftauchen - habe ich geprüft, inwieweit die ersten zehn Suchergebnisse für mich zufriedenstellend sind. Je nach Suchabfrage definierte ich "zufriedenstellend" folgendermaßen:

Von insgesamt 50 Ergebnissen waren bei Google 24, also knapp die Hälfte nach den zuvor definierten Kriterien zufriedenstellend, bei Yahoo 19 und bei der MSN Preview lediglich 15. Bei den meisten Suchabfragen lag Google vorne oder (bei den Tipps zum Rauchen Aufhören) alle gleichauf, nur bei den Witzen gab es bei Yahoo am meisten zufriedenstellende Ergebnisse. Bei MSN fanden sich am meisten Doorway-Spam-Seiten (fünfmal), und auch bei der Anzahl nicht funktionierender oder nicht mehr existierender Seiten (sechsmal) war MSN Spitzenreiter. Am meisten Dialer-Seiten entdeckte ich dagegen bei Google, nämlich genau zwei.

Nach diesem Ergebnis zu urteilen, ist die MSN Beta-Suche noch nicht auf einer Augenhöhe mit Google und Yahoo. Zweifelsohne ist dieser Test mit seiner sehr kleinen Auswahl an Suchabfragen und subjektiven Bewertungskriterien nicht repräsentativ, aber doch aussagekräftiger als ein bloßes Überprüfen der Positionen bekannter Seiten.

6 Kommentare / Trackbacks