Jörgs Webnotizen


Kommentare zur Webnotiz Nicht mehr rauchen (II)


25.06.2004 - Andreas Schroth, www.webmasterwelt.net

Na, da hoffe ich Mal für dich, dass du weiterhin so entschlossen bleibst, und das Rauchen ein für alle Mal aufgibst. :)



Jörg: Danke :)


30.06.2004 - Peter, www.vitfit.de

Hallo Jörg,

meine Wenigkeit ist erst seit 37 Tagen rauchfrei, aber ich kann deine Worte in allem nur bestätigen. Im letzten Jahr hatte ich auch die Marke von 100 passiert (3,5 Monate) und bin dann wieder rückfällig geworden. Es war die Zeit des Sommerausklanges mit seinen vielen Partys ;-).

Aber dieses Jahr nicht!

GRuß

Peter


Jörg: Hallo Peter, Rückfall ist nicht ausgeschlossen, eine Zigarette reicht ja schon :| aber aus einem Rückfall kann man ja auch lernen, um sich dann noch besser zu wappnen ;)
Gruß Jörg


11.07.2004 - Sebastian

Nichtrauchen ist ja eigentlich wie nicht mehr trinken... Man ist halt doch nur trocken.


01.11.2004 - Ulrike, UlNa8@gmx.de

Hallo Jörg, nun wird sich mal ein weibliches Wesen in Eure Runde einmischen. Ich bin noch ganz jung in der Angelegenheit. Will es nach 29 Jahren rauchen mal versuchen. Habe am 30.10.2004 die vorerst letzte Zigarette geraucht. Weiß nicht wie weit ich komme. Aber jetzt kommt ja die kalte Zeit und da wir zu Hause sowieso nicht in der Wohnung rauchen, sondern auf dem Balkon, ist es vielleicht nicht ganz so schlimm (Ich weiß es nicht!!!!!).

Auf Arbeit wird auch nicht im Büro geraucht.

Stimmt es echt, dass man zunimmt? Wieviel ungefähr?

Dir weiterhin viel Erfolg.


Jörg: Hallo Ulrike, ich hatte schon etwas zugenommen, Kilogrammzahl kann ich leider nicht genau sagen, da ich praktischwerweise keine Waage besitze ;). Die letzte Hose muste ich mir allerdings in zwei Größen größer kaufen :| Ich hätte das vielleicht vermeiden können, wenn ich mich dazu aufgerafft hätte, etwas Sport zu treiben, aber dazu war ich bisher zu bequem zu *schäm*. Lass dich aber nicht davon abschrecken, es gibt auch viele Nichtmehr-Raucher, die ihr Gewicht halten konnten
Ansonsten drück ich dir die Daumen, dass du das Nichtmehrrauchen durchziehst, das schwierigste, die ersten Tage, hast du ja schon bald hinter :)!


08.01.2005 - Thorsten, thorsten02@t-online.de

Hallo

Habe vor 4 tagen aufgehört und mir gehts gut kommt da noch was oder wie lange dauert es bis die ersten entzugserscheinungen kommen??


Jörg: Hallo Thorsten, erstmal Glückwunsch zu den 4 Tagen und weiter so :)!

Der Entzugsverlauf verläuft wohl bei jedem anders, bei mir und auch bei vielen anderen, die darüber berichtet haben, war die erst Woche allerdings die heftigste, danach wurde es besser, jedenfalls, was den körperlichen Entzug anbelangt. Wenn du vier Tage ohne größere Beschwerden überstanden hast, wird da vielleicht auch nichts großartiges mehr kommen. Ein psychisch motiviertes Verlangen kann aber immer wieder mal aufflammen (wegen Suchtgedächtnis). Das ist nicht schlimm, wenn man innerlich entschieden nein sagt, aber man muss halt auf der Hut sein, viele fangen aus Leichtsinn wieder an zu Rauchen.


05.02.2005 - Murauer Helmut

hallo Jürg

ich bin jetzt schon 49 tage ohne rauch

habe ich das rauchen endlich hintermir ???

ich möchte das scheusliche graut nie mehr

in meinen Mund stecken

schöne grüße Helmut


Jörg: Hallo Helmut, Glückwunsch zu den 49 rauchfreien Tagen :)!
nach dieser Zeit solltest du es im großen und ganzen hinter dir haben - nichts destotrotz können in größeren Stressituationen auch Gedanken an die Zigaretten wieder wach werden; solange man sich aber keine Zigarette anzündet, verschwinden diese Gedanken dann auch wieder.


10.02.2005 - Andy

Hallo! Ich bin seit Weihnachten rauchfrei! das sind nun schon 49 Tage! Ich hätte da mal eine Frage: in den ersten zwei Wochen gings mit ziemlich gut, seither muss ich sagen, dass ich mich nicht mehr so toll fühl. ich bin extrem gereizt und dauerhaft müde und antriebslos- dachte zuerst an eine erkrankung, weiß aber jetzt dass ich keinen infekt oder sonstiges habe!meine ärztin sagt es kommt von über 20 jahre ca 20 zigaretten täglich rauchen! ging es dir in der ersten zeit auch so mies- und gibts da ein paar tipps, wie ich wieder an meine vetraute lebenslust komme!(habe aber eigentlich kein rauchbedürfnis!)

wäre wirklich dankbar! schöne grüße andy


Jörg: Hallo Andy, auch dir Glückwunsch zu den 49 rauchfreien Tagen :)!
müde war ich in der ersten Zeit auch, hatte z.T. auch Probleme, mich zu konzentrieren. Mit der Zeit ging das dann aber irgendwann wieder. Einen Fehler, den man als Nichtmehrraucher leicht begeht: statt den Raucherpausen nun einfach durchzuarbeiten; man muss andere Wege finden, zwischendurch mal abzuschalten, das könnte sonst auch zu einer Gereiztheit und Konzentrationsschwäche beitragen


18.02.2005 - Andy, 36

Hallo nochmal! Das beruhigt mich, dass ich nicht die einzige bin! Mittlerweile habe ich mich auch mal wieder zum Sport "gezwungen" (den ich sondst gerne und regelmäßig gemacht habe) und siehe da- es macht Spaß sich wieder auszupowern! mittlerweile gehts mit der antriebslosigkeit wieder etwas besser (an meinen launen muss ich noch arbeiten, aber nun gut :-) ). ich werde einfach mal so weitermachen! Liebe Grüße an alle die auch durchhalten!!


19.02.2005 - Claudi

Gratuliere allen die es schon so lange geschafft haben "trocken" zu sein. Ärger mich gerade noch mehr über mich selbst. Schaffe seit 3 Wochen immer unter der Woche keine einzige zu rauchen. Kaum kommt das Wochenende überkommt mich die Gier und aus ist es mit den guten Vorsätzen. Hat wer einen Tip für mich wie ich diese überbrücken kann ??????


Jörg: Hallo Claudi
unter der Woche bist du vielleicht auch gut abgelenkt? vielleicht hilft es, wenn du dir eine Liste erstellst mit Dingen, die dir Spaß machen, und mit denen du dich gut am Wochenende von der Schmacht ablenken kannst - und diese Liste bei Schmachtanfällen immer parat hast.


Weitere Kommentare zum Thema Nicht-Mehr-Rauchen können in meinem neuem Forum geschrieben werden:

Forum zum Thema Nicht-Mehr-Rauchen