Jörgs Webnotizen

Vorsicht Baustelle!

15.02.2003 Die erste Webnotiz datiert bereits vom 27.01., aber noch immer findet man hier mehr eine Baustelle vor. Nachdem ich, um meinen Gästen die Geocities-Werbung zu erparen, die Seite nun zu T-Online habe umziehen lassen, werde ich so langsam wohl auch ein Impressum, Disclaimer und andere so unabdingbare Dinge einbauen. Ein Impressum gibt es zwar schon - bei T-Online-Homepages findet man dieses standardmäßig beim Aufruf der Datei .impressum.htm - aber da möchte ich mir dann doch lieber meine eigene Seite basteln, mit eigenem Layout und ohne Links zur Internet-Tochter der magentafarbenen Telekom.

Baustellen haben im Web mitunter einen sehr schlechten Ruf, und die allseitsbekannten Baustellenschilder verschlimmbessern diesen oft noch. Aber seien wir doch ehrlich: das ganze World Wide Web ist eine einzige Baustelle, und Web-Seiten, die so perfekt tun, dass sie es aus Sicht ihrer Webmaster seit Monaten oder gar Jahren nicht mehr nötig haben, verändert zu werden, sind nicht wirklich spannender als stillgelegte Baustellen. Meine Webnotizen werden wohl eine Baustelle bleiben - wie oft darauf gearbeitet wird, ist freilich noch eine ganz andere Frage, die ich auch gar nicht beantworten möchte. Ich möchte mich da eigentlich überhaupt nicht festlegen, wie oft Inhalte hinzugefügt oder Layout und Struktur der Website überarbeitet werden. Ein Konzept habe ich nicht, aber genau das ist es auch, was mich motiviert: ich lasse mir die Entwicklung völlig offen und schaffe mir keine Zwänge, die eher dazu führen würden, dass meine eigene Seite mir selbst sehr schnell langweilig werden würde. Mehr oder weniger stetiger Wandel produziert zwar oft etwas Imperfektes, aber ist auch nicht mit so viel Anstrengung verbunden wie der komplette Relaunch einer Webseite.

Vielleicht stellt sich der ein oder andere noch die Frage, ob es sich bei den Webnotizen um einen Weblog (oder kurz Blog) handelt. Ich habe mir diese Frage zwar auch schon gestellt, aber mich bisher nicht ernsthaft bemüht, eine brauchbare Definiton des Begriffs Blog zu finden. Ich vermute mal, dass meine Seiten nicht als klassischer Weblog gelten, so erstelle ich die einzelnen Seiten z.B. manuell (mithilfe des Editors Phase5). Vielleicht schreibe ich irgendwann noch eine eigene Webnotiz zu dem Thema, falls ich meine Unlust, in der Sache zu recherchieren, überwinden sollte. Eins ist jedoch sicher: ich werde meine Webnotizen nicht auf eine bestimmte Art strukturieren, nur damit sie irgendeiner Gattung von Webseiten zuzuordnen sind. Wie oben bereits beschrieben, möchte ich mir selber alle Möglichkeiten der Entwicklung offen lassen.

Vorangehende Webnotiz vom 06.02.2003 | Folgende Webnotiz vom 20.02.2003